Du Neuf en Gascogne 2018 Côtes de Gascogne Producteurs Plaimont 0,75l


Du Neuf en Gascogne 2018 Côtes de Gascogne Producteurs Plaimont 0,75l

Artikel-Nr.: 1297545

Auf Lager
innerhalb 1 bis 2 Tagen lieferbar

5,90 / Flasche(n)
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 l = 7,87 €


Mögliche Versandmethoden: Selbstabholung, UPS National, DHL (Post) National
1 l = 7,87 €

Du Neuf en Gascogne 2018 Côtes de Gascogne VdPays, Producteurs Plaimont 0,75l Frankreich

Du Neuf en Gascogne - der neue alkoholarme Wein für heiße Sommertage

Du Neuf en Gascogne – der neue Weißwein, der südwestfranzösische Genossenschaft Plaimont. Der Clou: Der frische und fruchtige Weißwein aus den Côtes de Gascogne hat einen natürlich niedrigen Alkoholgehalt von nur 9 Prozent.

Du Neuf en Gascogne - das bedeutet auf Deutsch „Neues aus der Gascogne“. Im Französischen verbirgt sich hinter dem Namen ein Wortspiel: „Neuf“ kann sowohl „neu“ als auch „9“ bedeuten. Und die Zahl „9“ steht bei diesem alkoholarmen Weißen ganz ohne Frage im Mittelpunkt.

Ein Leichtgewicht aus der Colombard-Traube  - Du Neuf en Gascogne ist ein alkoholarmer Wein, der nach einem natürlichen Verfahren hergestellt wird. Bei alkoholfreien Weinen wird dem Wein vor dem Abfüllen durch die sogenannte Vakuumdestillation der Alkohol entzogen. Nicht so bei Du Neuf en Gascogne. Er wird aus der lokalen Rebsorte Colombard gekeltert. Eine Besonderheit dieser Sorte liegt in ihrem geringen natürlichen Alkoholgehalt, der zwischen 9° und 11° liegt. Um diese niedrigen Werte zu erreichen, sind zwei Dinge notwendig: Zum einen muss die Blatthöhe reduziert werden, um die Photosynthese - und damit die Bildung  von Glucose (Zucker) – in Schach zu halten. Zum anderen ist der Zeitpunkt der Traubenlese wichtig: Je früher gelesen wird, desto weniger Zucker ist im Most und folglich auch weniger Alkohol. Für den Du Neuf en Gascogne lesen die Winzer die Colombard-Trauben rund eine Woche früher als normal. Die Gärung wird gestoppt bevor der gesamte Zucker in Alkohol umgewandelt ist. Es wird also nicht entalkoholisiert; vielmehr handelt sich um einen rein natürlichen Prozess. Danach reift der Wein auf seinen Hefen bei sehr niedriger Temperatur, damit es nicht zu einem erneuten Beginn der Gärung kommt.

Gascogne: Ein besonderes Mikroklima  - Beeinflusst durch den Atlantik im Westen und die Pyrenäen im Süden bestimmt das spezielle Mikroklima mit milden Tages- und kühlen Nachttemperaturen die Frische und aromatische Typizität der Weine. Diese Temperaturdifferenz ist optimal für den aromatischen Ausdruck der Weine. Durch den Einfluss des Ozeans und den Schutz der Pyrenäen bekommen die Reben ausreichend Sonnenschein und Feuchtigkeit, so dass sie nicht unter Trockenstress leiden. Dieses Mikroklima kommt auch dem Du Neuf en Gascogne zugute. Der Wein hat ein schön ausbalanciertes Gleichgewicht und präsentiert sich fruchtig-frisch mit Anklängen von Zitrone und Grapefruit.

An lauen Sommerabenden macht es einfach Spaß, diesen leichten und süffigen Weißwein solo zu genießen. Dank des niedrigen Alkoholgehalts darf‘s auch ruhig mal ein Gläschen mehr sein. Am besten trinkt man ihn gut gekühlt bei 8 bis 10 Grad. Natürlich passt der unkomplizierte Du Neuf en Gascogne auch gut zu einem leichten Essen, z. B. einem frischen Sommersalat oder zu gegrilltem Fisch. Der Sommer kann kommen!

Weitere Produktinformationen

Weintyp Weißwein
Anbauland Frankreich
Anbaugebiet Süd_West
Inhalt 0,75
Jahrgang 2018
Rebsorte Colombard
Qualität IGT
Geschmack trocken
Erzeuger Plaimont
Serviertemperatur 8-9 °C
Verschluss Drehverschluß
Alkoholgehalt 9
Allergene enthält Sülfite
Weingut / primär verantwortlicher Lebensmittelhersteller Plaimont Producteurs, Route d'Orthez, 32400 Saint-Mont, Frankreich

Zu diesem Produkt empfehlen wir

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Colombelle L' Original 2018 Cotes de Gascogne Frankreich
4,90 / Flasche(n) * (1 l = 6,53 €)
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: SüdWest, Süd West, Weine aller Länder, Weisswein, Frankreich, Anbauländer, Frankreich, Aktuelles